Posts Tagged ‘Neumond Oktober 2014’

Monatshoroskop Oktober 2014

September 30, 2014

Die astrologischen Konstellationen im Oktober 2014

Die Daten:

04.10. Sonne Quadrat Pluto

04.10. Merkur wird rückläufig

07.10. Sonne Opposition Uranus

08.10. Vollmond  12:51 MEZ/S  Sonne in der Waage, Mond auf 15°04` im Widder

10.10. Merkur verlässt rückläufig den Skorpion

23.10. Zeichenwechsel: Sonne im Skorpion

23.10. Venus wechselt in den Skorpion

23.10. Neumond  23:57 MEZ/S  Sonne und Mond auf 0°25` im Skorpion

25.10. Merkur wird direktläufig

25.10. Sonne Konjunktion Venus

26.10. Mars wechselt in den Steinbock

Die Deutung:

Im Oktober 2014 wird Merkur rückläufig und wir erleben einen Neumond im ersten Grad des Skorpion. Diese und weitere interessante Konstellationen werden hier im Folgenden besprochen.

Am 4. Oktober steht die Sonne in der Waage im Quadrat zu Pluto im Steinbock. Dieser Aspekt spielt dann auch noch eine Rolle beim Vollmond vier Tage später. Sonne im Kontakt zu Pluto kann dunkle Aspekte, Geheimnisse, Manipulationen und Machtthemen ans Licht holen. Nur so können diese Dinge bewusst werden, was die Grundlage ist, dass diese verarbeitet werden können.

Am 4. Oktober wird Merkur auf 2°18` im Skorpion rückläufig. Er bleibt dies bis zum 25. Oktober und steht dann auf 16°46` in der Waage. Die Stellung wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht Merkur erst am 10. November 2014 wieder. Innerhalb seiner Rückläufigkeit tritt Merkur am 10. Oktober wieder in die Waage ein. Vielleicht gibt es noch einiges zu klären. Manche Missverständnisse vor allem auch in Beziehungen könnten ausgeräumt, manche Ungerechtigkeit eventuell korrigiert werden. Der rückläufige Merkur ist nicht geeignet, um wichtige Entscheidungen zu fällen, Verträge zu unterzeichnen oder größere Kaufvorhaben zu realisieren.

Am 7. Oktober steht die Sonne in Opposition zu Uranus. Einen Tag später ist Vollmond, der dann auch die Symbolik dieses Aspektes in sich trägt. Sonne im Kontakt zu Uranus fördert den Individualismus und betont das Bedürfnis nach Freiheit. Diese Impulse können sich unter Uranus aber auch extrem äußern und „zum Kampf um Freiheit“ steigern. Wir sollten an diesen Tagen sehr vorsichtig und umsichtig sein, vor allem auch mit elektrischen Geräten und allgemein mit Strom. Wir können aber auch aktiv etwas für unsere freie Meinungsäußerung tun.

Der Vollmond am 8. Oktober mit der Sonne in der Waage und dem Mond gegenüber im 16. Grad des Widders betont und verstärkt die bereits erwähnten Aspekte mit Pluto und Uranus. Der Mond im Widder steht in Konjunktion mit Uranus und in Opposition zur Sonne in der Waage und im Quadrat zum Pluto im Steinbock. Damit wird der von mir schon oft beschriebene kardinale Konflikt erneut ausgelöst. Viele der Spannungen der letzten Wochen und Monate kann sich in den Tagen um den Vollmond verstärken. Da sich der Vollmond in Verbindung mit der Mondknotenachse befindet, spielen hier auch alte karmische Zusammenhänge mit hinein. Das wird auch dadurch deutlich, dass mit dem Vollmond eine totale Mondfinsternis verbunden ist (nicht bei uns in Europa sichtbar), was darauf schliessen lässt, dass hier manches deutlich wird, was ansonsten im Dunklen liegt. Ein wichtiges Thema des Vollmondes ist der Gegensatz zwischen Aspekten der Diplomatie und dem kompromisslosen Handeln. Dabei kann uns deutlich werden, wo unsere Grenzen (individuell und kollektiv) liegen.

Vollmond Oktober 2014

 

Am 23.Oktober passiert astrologisch gesehen eine Menge. Zuerst wechselt die Sonne von der Waage in den Skorpion. Nahezu gleichzeitig wechselt auch die Venus in den Skorpion. Am Abend schliesslich kommt auch der Mond dazu und die Konjunktion von Sonne und Mond nennen wir Neumond, mit dem ein neuer Sonne-Mond-Zyklus beginnt.

Am 23. Oktober wechselt die Sonne in den Skorpion. Damit erreichen wir die Tiefe der Jahreszeit Herbst. Nun zeigt uns die Natur den Sterbeprozess und wir selber sind aufgerufen, uns mit Wandlung und Transformation zu beschäftigen. Der Skorpion ist das Zeichen der Wandlung. Nun gilt es sich auch auf Gefühle einzulassen, die angstbesetzt sind. Nur durch das Fühlen können wir Bewusstsein in diese Prozesse bringen und uns von alten möglicherweise belastenden Glaubenssätzen befreien.

Direkt nach dem Eintritt der Sonne in den Skorpion kommt es am 23. Oktober im ersten Grad zum Neumond. Dieser steht in Konjunktion zur Venus. Dieser Neumond symbolisiert den Ausbruch aus Enge und Fixierung. Dafür ist es allerdings nötig, dass wir erkennen, wo wir fixiert, wo wir gebunden sind. Der Neumond findet auf einem kritischen Grad statt, der die Bedeutung von Venus/Pluto trägt, mit der Venus zusätzlich auf diesem Grad. Damit bekommt die Venus eine besondere Bedeutung. Die Gebundenheit kann sich in Venus-Themen wir Liebe, Beziehungen, Verhaftungen, Sinnlichkeit, Erotik, Sex, aber auch in Geld und anderen Reichtümern zeigen. Das sabische Symbol für den ersten Grad des Skorpion lautet: „Ein voll besetzter Bus während der Stadtrundfahrt auf einer Straße der Innenstadt.“

Neumond Oktober 2014

 

Merkur in der Waage war beim Neumond noch rückläufig, wird jetzt am 25. Oktober wieder vorläufig. Damit wird es wieder leichter möglich, Entscheidungen zu fällen, Verträge zu unterzeichnen und größere Investitionen zu tätigen.

Am 25. Oktober kommt es dann zur Konjunktion von Venus und Sonne im Skorpion. Damit ist die Liebesfähigkeit angesprochen. Venus im Kontakt zu Sonne möchte Schönheit und Harmonie ins Leben bringen. Im Skorpion ist aber die Leidenschaft angesprochen, die sich auch in Lust, Erotik und Sexualität zeigen kann.

Am 26. Oktober wechselt Mars vom Schützen in den Steinbock. In der klassischen Astrologie gilt Mars im Steinbock als erhöht, was sich inhaltlich daraus ableiten lässt, dass der Steinbock die ungebändigte Energie des Mars lenken und ordnen kann. So kann Energie effektiv eingesetzt werden. Mit Mars im Steinbock ist auch die mögliche Auflehnung gegen bestimmte gesellschaftliche Ungerechtigkeiten angesprochen. Im Beziehungsbereich müssen wir darauf achten, dass wir in dieser Zeit nicht immer die Arbeit (Pflicht) an erste Stelle setzen.