Archive for the ‘Schamanismus’ Category

Schamanismus im Alltag

September 12, 2007

Ich selber gehöre zu den Menschen, die immer dafür plädieren, umsichtig mit der Sprache und großen Begriffen umzugehen. Deswegen benutze ich den Begriff Schamanismus in diesem Zusammenhang auch mit einem Augenzwinkern.

Nichtsdestotrotz zeigt sich dem achtsamen und bewussten Menschen, dass unsere Welt uns oft und gerne Zeichen gibt. Selbst in der technisierten Informationsgesellschaft, die wir heutzutage vorfinden, gibt es Zeichen und Omen. Es liegt an uns, zu lernen diese wahrzunehmen.

So kann die Begegnung mit Tieren eine mystische Begebenheit sein, die eine direkte Botschaft für uns enthält.

Gestern nacht war ich mit dem Fahrrad auf dem Weg nach Hause. Da bemerkte ich eine Fledermaus, die direkt über meinem Kopf flog. Das allein ist noch nicht unbedingt bemerkenswert, aber nun flog diese Fledermaus mir über eine beträchtliche Strecke direkt voraus. So, als wolle sie mir den Weg weisen….

Und genau so habe ich diese Begegnung für mich auch interpretiert. Die Fledermaus als ein Geschöpf der Nacht, der Dunkelheit, der mystischen Zwischenwelt zeigt mir den Weg. So darf ich lernen zwischen den lichtvollen und den eher dunklen Aspekten meines Lebens zu unterscheiden. Wobei ich das nicht als Wertung verstanden wissen will. Auch die Nacht und die Dunkelheit gehören zu unserem Leben dazu. Aber wie mit allen Dingen geht es auch hier um die Entwicklung einer achtsamen Unterscheidungsfähigkeit.

Wo ist es für mich angebracht, mehr Licht ins Dunkel zu bringen und wo gilt es, sich den dunklen Aspekten in mir und meinem Leben zu stellen?

So kann eine Begegnung mit Tieren zu einer wahrhaft mystischen Erfahrung werden, wenn wir uns – und das gilt ja für viele Dinge – darauf einlassen.

b_fledermaus_b_20060823130347.jpg

mehr unter:

www.giesow.de