Monatshoroskop November 2016

Die astrologischen Konstellationen im November 2016

Die Daten:

09.11. Mars wechselt in den Wassermann

12.11. Venus wechselt in den Steinbock

12.11. Merkur wechselt in den Schützen

14.11. Vollmond  14.52 MEZ  Sonne im Skorpion, Mond gegenüber auf 22°38` im Stier

20.11. Neptun wieder direktläufig

21.11. Zeichenwechsel: Sonne im Schützen

24.11. Jupiter Quadrat Pluto

29.11. Neumond  13.18 MEZ  Sonne und Mond auf 7°43` im Schützen

Die Deutung:

Im November 2016 wechseln Mars, Venus und Merkur das Zeichen. Besonders interessant ist der Vollmond im Stier mit der Sonne im Skorpion, bevor dann am 21. November mit dem Wechsel der Sonne die Schütze-Phase beginnt.

Am 9. November wechselt Mars vom Steinbock in den Wassermann. Im Wassermann geht es um Freiheit und um Zusammenarbeit. Mars kann uns aktiv dabei unterstützen, uns von belastenden und alten Verhaftungen zu befreien. Ebenso aktiv können wir Gleichgesinnte suchen, mit denen wir zusammenwirken wollen. Es geht auch darum synenergetische Effekte zu erzielen. Mars im Wassermann ist neuer Technologie gegenüber aufgeschlossen und liebt Geschwindigkeit.

Am 12. November wechselt Venus vom Schützen in den Steinbock. Wo Mars mit seinem Wechsel in den Wassermann innovativer wird, geht es der Venus im Steinbock um den Erhalt und die Sicherung lieb gewonnener Menschen und Dinge. Venus ist im Steinbock sehr treu („Nibelungentreue“) und eher konservativ ausgerichtet. Mit ihrer Hilfe können wir in dieser Zeit Arbeiten erledigen, die Disziplin und Konzentration benötigen.

Am 12. November wechselt Merkur vom Skorpion in den Schützen. Im Schützen beschäftigt sich Merkur mit dem Sinn des Lebens, mit Philosophie und Geschichte. In Gedanken und Kommunikation sind wir offener und aufgeschlossen, sollten aber auch die Grenzen des Denkens erkennen.

Am 14. November stehen sich die Sonne im Skorpion und der Mond im Stier im 23. Grad zum Vollmond gegenüber. Außerdem stehen Jupiter und Pluto im Quadrat zueinander. Dieser Vollmond ist besonders intensiv, denn es geht um Werte und um Macht. Was ist uns so wertvoll, dass wir uns engagieren, um es zu sichern? Und wo können wir loslassen und die Dinge geschehen lassen? Ähnliches gilt für das Thema Macht und Ohnmacht. Der Mond im Stier fokussiert die Leidenschaft der Sonne im Skorpion in den Körper, so dass dieser Vollmond auch eine sinnliche, nahezu erotische Note hat. Somit wirft der Vollmond auch die Frage auf, wie wichtig uns die Sexualität ist.

 

vollmond-november-2016

 

Am 20. November wird Neptun auf 9°14` in den Fischen direktläufig. Neptun war am 14. Juni 2016 auf 12°02` in den Fischen rückläufig geworden und wird diese Stellung erst wieder am 10. März 2017 erreichen. Nun gilt es in den sozialen, künstlerischen und spirituellen Bereichen unseres Lebens wieder nach vorne zu gehen und diesen mehr Raum, Zeit und Energie zu geben.

Am 21. November wechselt die Sonne vom Skorpion in den Schützen. Damit beginnt auch astrologisch die Vorweihnachtszeit, was sich darin zeigt, dass die Tage bis zur Wintersonnenwende immer kürzer werden. Es ist astrologisch gesehen die Zeitphase der Sinngebung. Es kann sehr sinnvoll sein, sich in den wichtigen Fragen unseres Lebens auch nach innen hin zu orientieren. Dem Schützen geht es vor allem um Wissen und Erkenntnisse, die im besten Fall zu einer vertieften Selbsterkenntnis führen. Der Schütze ist ein Feuerzeichen und hat viel Energie. Der enorme Bewegungsdrang des Schützen kann sich im Außen in Reisen, Sport und anderen Aktivitäten zeigen oder sich nach innen richten. Es liegt auch mit in unserer Hand, wo wir diese Energie einsetzen wollen.

Am 24. November steht Jupiter im 16. Grad der Waage im Quadrat zu Pluto im 16. Grad des Steinbocks. Nachdem uns im letzten Jahr vor allem das Quadrat zwischen Saturn und Neptun beschäftigt hat, kommt mit dem Eintritt des Jupiters in die Waage und dem damit verbundenen Quadrat zum Pluto ein neuer Aspekt auf uns zu. Dieser Aspekt beleuchtet die Frage der Macht und der damit verbundenen Machbarkeit. Jupiter fordert in der Waage den Dialog und möchte Gerechtigkeit. Damit kann es dazu kommen, dass einige dunkle und verborgene (oder verdrängte) Geschichten ans Licht kommen und die damit verbundenen Machtverhältnisse sich ändern könnten. Mehr nach innen hin gesehen geht es um positive Veränderungen und um eine Wandlung, die in die Tiefe reicht und die manchen alten Ängsten und Glaubensvorstellungen einen neuen Sinn geben kann.

Am 29. November treffen sich Sonne und Mond im 8. Grad des Schützen zum Neumond. Im Quadrat zum Neptun ist dieser Neumond besonders spirituell. Es geht um nichts Geringeres als um den Sinn unseres Lebens. In der Astrologie ist die Sinngebung dem Schützen und seinem Planeten, dem Jupiter, zugeordnet. Der Neumond im Schützen führt uns tief nach innen. Es geht um unsere inneren Beweggründe, warum wir etwas tun und was uns dazu motiviert. Alte Glaubensvorstellungen können unsere wahrhaftige Motivation beeinflussen oder sogar überdecken. Mit diesem Neumond können wir einen unverdeckten Blick darauf werfen und herausfinden, was unsere Wahrheit wirklich ist.

neumond-november-2016

 

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: