Archive for Juli 2012

Tageshoroskop 31. Juli 2012 als Video

Juli 31, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Horoskop August 2012

Juli 30, 2012

Die astrologischen Konstellationen im August 2012

Die Daten:

02.08. Vollmond  5.27Uhr  Sonne im Löwen, Mond gegenüber auf 10°15` im Wassermann

04.08. Neptun Quadrat Mondknoten

07.08. Venus wechselt in den Krebs

08.08. Merkur auf 1°26`im Löwen wieder direktläufig

17.08. Neumond  17.54Uhr  Sonne und Mond auf 25°08` im Löwen

22.08. Zeichenwechsel: Sonne in der Jungfrau

23.08. Mars wechselt in den Skorpion

30.08. Mondknoten wechselt vom Schützen in den Skorpion

31.08. Vollmond -2-  15.58Uhr  Sonne in der Jungfrau, Mond gegenüber auf 8°34`in den Fischen

Die Deutung:

Der August 2012 fällt astrologisch gesehen etwas aus der Reihe, da es in ihm zweimal zum Vollmond kommt. Diese und weitere interessante Konstellation möchte ich gern hier besprechen.

Am 2. August stehen sich die Sonne im Löwen und der Mond im Wassermann zum Vollmond gegenüber. Mit eingebunden ist der Jupiter im Zwilling, der im Trigon zur Sonne und im Sextil zum Mond steht. Damit hat dieser Vollmond viel mit Fülle, Expansion, Kreativität und dem Sinn des Lebens zu tun. In der Achse der Sternzeichen Löwe/Wassermann geht es grundsätzlich darum, einen Beitrag zu leisten. Der Löwe möchte selber den Gewinn, die Anerkennung und das Lob für seinen Beitrag erhalten. Dies ist für ihn Ansporn. Dem Wassermann geht es mehr darum, mit seinem Beitrag die Gemeinschaft oder zumindest das gemeinsame Projekt voranzubringen. Der Vollmond kann diesen Gegensatz zum Thema machen und uns einen Weg vorzeichnen, wie dieser Konflikt zu lösen ist.

Am 4. August steht die Mondknotenachse im Quadrat zum Neptun. Damit werden Verbindungen aktiviert, die karmisch mit Spiritualität, der Suche nach Wahrheit oder Erlösung, aber auch mit Täuschung und Verwirrung zu tun haben.

Am 7. August wechselt Venus vom Zwilling in den Krebs. Durch ihre Rückläufigkeit war Venus relativ lange in den Zwillingen gewesen. Jetzt im Krebs wird sie emotionaler, romantischer und wieder mehr der Liebe zugewandt. Im Sternzeichen Krebs kann die Venus ihre Kräfte nutzen, um das Heim, das Zuhause und alle Dinge um die Familie zu harmonisieren und verschönern.

Am 8. August wird Merkur wieder direktläufig. Am 15. Juli war Merkur auf 12°33` im Löwen rückläufig geworden. Jetzt steht er im zweiten Grad des Löwen. Allmählich können wir wieder Entscheidungen fällen, Verträge unterzeichnen und größere Kaufvorhaben realisieren.

Am 17. August treffen sich Sonne und Mond auf 25° 08` im Löwen zum Neumond. Immer schwingt in diesen Tagen das Quadrat des Uranus zum Pluto mit, was für die großen Wandlungen unserer Zeit steht. Dieses wird auch zum Neumond von der laufenden Venus im Krebs aktiviert, die in Opposition zum Pluto und im Quadrat zum Uranus steht. Der Neumond im Löwen ist eine Herzensangelegenheit, denn der Löwe steht im Tierkreis für das Herz. Wenn sich Sonne und Mond hier treffen, dann sollten wir in unserem Inneren nachspüren, ob wir ein Leben aus dem Herzen führen oder nicht. Vielleicht können wir Hinweise dazu bekommen, was es in uns verhindert, dass wir herzlicher, großzügiger, kreativer und verspielter sind.

Am 22. August wechselt die Sonne vom Löwen in die Jungfrau. Nach der sich verausgabenden Zeit mit der Sonne im Löwen beginnt nun eine ruhigere Phase. Die Jungfrau ist das Zeichen der Ernte. Jetzt ernten wir und lagern Vorräte ein, damit wir über den Winter kommen. Wir achten auf unsere Gesundheit und ernähren uns bewusster, um wieder zu Kräften zu kommen und unser Immunsystem für die kommende kalte Jahreszeit zu optimieren. Diese Phase im Jahr bietet sich auch dafür an, Bilanz zu ziehen und strukturierte Pläne für die zukünftige Zeit zu machen.

Am 23. August wechselt Mars in den Skorpion. Neben dem Widder ist der Mars auch Herrscher im Sternzeichen Skorpion (neben Pluto). Mars im Skorpion verstärkt den Machttrieb. Hier möchte Mars alles unter seine Kontrolle bekommen. Überhaupt sind die Triebkräfte aktiviert. Mars im Skorpion ist sehr emotional, sehr leidenschaftlich, eifersüchtig und intensiv. Wenn wir uns tief emotional einer Sache annehmen wollen, dann können wir diese Zeitphase gut dafür nutzen.

Am 30. August wechselt die sich rückläufig durch den Tierkreis bewegende Mondknotenachse die Zeichen. Der Nordknoten wechselt vom Schützen in den Skorpion, der Südknoten vom Zwilling in den Stier. Die Mondknotenachse hat mit Verbindungen und mit Karma zu tun. Karmische Verknüpfungen mit unserem Geld und unserem Besitz behindern jetzt möglicherweise unsere Aufgabe in diesem Leben, die darin besteht, tiefer zu gehen, tiefer zu empfinden und uns auf andere Menschen, deren und unsere eigenen Gefühle einzulassen. Wir müssen lernen, dass es materielle Sicherheit nicht wirklich gibt und dass wir wahre Sicherheit nur in unserem Inneren finden können, aber das nur dann, wenn es uns gelingt, unsere Ängste und Zwänge anzugehen und schließlich zu überwinden.

Am 31. August kommt es zu einem zweiten Vollmond in diesem Monat. Die Sonne in der Jungfrau steht dem Mond in den Fischen gegenüber. Dieser Höhepunkt des Sonne-Mond-Zyklus birgt durch die Konjunktion des Mondes mit Chiron in sich die Möglichkeit zur Heilung. Nach den aufwühlenden Wochen und Monaten, die hinter uns liegen, ist Erholung und Ausrichtung auf Glauben, Spiritualität und Ganzheit dringend notwendig für uns. Der Mars im Skorpion im Sextil zur Sonne und im Trigon zum Mond gibt die Energie dazu, so dass wir in den angesprochenen Bereichen auch gern aktiv werden können. Was sind Tätigkeiten, die uns dem Raum, dem Bewusstsein, der Liebe näher bringen?

Tageshoroskop 30. Juli 2012 als Video

Juli 30, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Tageshoroskop 27. Juli 2012 als Video

Juli 27, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Tageshoroskop 26. Juli 2012 als Video

Juli 26, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Tageshoroskop 25. Juli 2012 als Video

Juli 25, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Tageshoroskop 24. Juli als Video

Juli 24, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Die Sonne im Horoskop

Juli 24, 2012

Die Sonne im Horoskop zeigt uns wie wir individuell und erfolgreich handeln können,  der Faktor der Integration in den Sternzeichen Widder bis Fische zeigt sich im Horoskop Sonne.

Sonne Horoskop

Das Horoskop oder Geburtshoroskop besteht aus dem Tierkreis, der wiederum aus den zwölf Tierkreiszeichen oder Sternzeichen aufgebaut ist. Im Tierkreis bewegen sich die Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto. All diese Planeten werden im Horoskop gedeutet. Außerdem gehört der Mond und die Sonne dazu. Jedes Jahr steht die Sonne jeweils einen Monat in jedem Sternzeichen. Das Datum der Geburt bestimmt, in welchem Sternzeichen (Widder, Stier…) die Sonne steht.

Alle zu deutenden Faktoren im Horoskop haben ihre ganz eigenen Eigenschaften. Die Sonne ist der Faktor der Integration im Horoskop. Sie dominiert alle anderen Planeten.

Horoskop Sonne: Handeln

Wenn wir über die Sonne sprechen, dann ist allerdings meistens eher die Verwirklichung, das Handeln gemeint. Selbst bestimmtes Handeln ist etwas, was wir lernen müssen. War es doch früher so, dass immer eine übergeordnete Instanz für den einzelnen Menschen gehandelt hat. Insbesondere Kirche und Staat haben diese Rolle ausgefüllt. Mit der zunehmenden Individualisierung des einzelnen Menschen kommt es auch immer mehr zum eigenständigen Handeln. Das eigenständige Handeln wird durch die Sonne im Horoskop symbolisiert. Wenn wir unsere Sonne leben wollen, dann heißt das letztlich nichts anderes, als das wir wieder lernen müssen, selbstbewusst und selbst bestimmt zu handeln. Es sollte uns wieder mehr darum gehen, uns zu verwirklichen, unsere Bestimmung durch unser Handeln zu dokumentieren.

Horoskop Sonne: Tierkreiszeichen

Die Position der Sonne im jeweiligen Tierkreiszeichen/Sternzeichen gibt genau die Möglichkeiten wieder, die der Sonne für ein spezifisches Handeln zur Verfügung stehen.

Horoskop Sonne: Mond

Diese Grundlage für unser Handeln, die wir in den Tierkreiszeichen finden, bildet das Fundament, auf dem sowohl unsere Persönlichkeit resultiert, wie auch der größere Sinn und Zweck, dem unsere Existenz folgt. Der Mond (siehe nächstes Kapitel) gibt uns bestimmte Bedürfnisse und Gefühle vor. Aber nur die Sonne kann die Schritte in Gang setzen, die zu einer Befriedigung dieser Bedürfnisse führen. Die Sonne bringt es an den Tag, sie beleuchtet und erhellt alles.

Horoskop Sonne im jährlichen Umlauf

Eine besondere Möglichkeit, um Erkenntnisse zu sammeln, bietet sich uns, wenn wir die Sonne in ihrem jährlichen Umlauf beobachten. Alle dreißig Tage wechselt die Sonne das Sternzeichen. Diese Beobachtung ist für alle Menschen gleich. Zu individuellen Unterschieden kommt es, wenn wir den Lauf der Sonne durch das jeweilige Horoskop untersuchen.

Horoskop Sonne: Solar

Ein besonderer Moment im Jahreslauf ist, wenn die Sonne ihren eigenen Platz im Horoskop erreicht. Dies ist der wahre Geburtstag und auf diesen Zeitpunkt wird das so genannte Solar berechnet. Dieses Jahreshoroskop (Solar) macht allerdings nur dann Sinn, wenn die Geburtszeit sehr genau ist.

Sonne und Mond in der Astrologie

Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie sich Meinungen und Standpunkte im Zeitverlauf verändern können. In Analogie zu der männlichen Dominanz unserer Gesellschaft in der Vergangenheit wurde auch vor allem eine Astrologie betrieben, die sich an der Stellung der Sonne orientiert hat. Mit zunehmender Popularität der Esoterik kam dann auch immer stärker wieder das alte Wissen ins Bewusstsein der Menschen. Die Wichtigkeit der weiblichen Seite der Spiritualität, auch in der Astrologie, wurde uns wieder stärker bewusst. Damit wurde die Stellung des Mondes stärker berücksichtigt. Heutzutage gibt es eine Fülle an Kalendern, die sich speziell mit den Mond-Stellungen im Jahresverlauf beschäftigen und wie wir diese nutzen können, um unseren Alltag besser zu organisieren. Auf den Mond werden wir sehr intensiv im nächsten Kapitel eingehen.

Spirituelle Astrologie

Die Sonne ist der Integrationsfaktor im Horoskop. Ihrer Bedeutung näher zu kommen, heißt für uns auch, uns selber näher zu kommen. Sogar im Bereich der Spirituellen Astrologie, in der es um die Überwindung der individueller Grenzen geht, steht die Sonne noch für unsere Integrität. Denn es ist doch so, dass wir uns erst einmal gefunden haben müssen, bevor wir daran gehen können, uns in ein größeres Ganzes zu integrieren. Wie wir noch sehen werden, gehört die Sonne auch zu der nächsthöheren Form der Existenz, die uns offenbar wird, wenn wir die engen Grenzen unserer Persönlichkeit bzw. unseres Horoskops überschreiten (siehe auch Giesow: „Astrologie und Buddhismus“).

Resümee

Wie wir lesen konnten, ist die Sonne einer der wichtigsten, wenn nicht der wichtigste Deutungsfaktor in der Astrologie. Weitere interessante Faktoren wie der Mond, der Neumond, die Venus, der Mars u.v.a.m. finden sie im Bereich „Horoskop Interpretation“.

Tageshoroskop 21. Juli 2012 als Video

Juli 23, 2012

Auf Giesow.de und Sternzeichen.net gibt es sie schon, jetzt möchte ich auch meine Freunde vom Astrobum-Blog daran teilhaben lassen. Inzwischen sind immer mehr Menschen zu beschäftigt und zu sehr mit Informationen überfrachtet, als das sie Zeit und Lust haben, sich lange Texte durchzulesen. Da bietet sich die Form des Videos an. In diesen in regelmäßigen Abständen veröffentlichten Videos biete ich meine Interpretation der astrologischen Konstellationen des Tages als Tageshoroskop an. Im Original auf Youtube liegt das Video in besserer Qualität vor.

Schulen der Astrologie

Juli 23, 2012

Astrologie, Richtungen, Schulen, Theosophie, Klassik, Münchner Rhythmenlehre Wolfgang Döbereiner, Huber-Schule, Hamburger Schule, Michael Roscher.

Astrologie heißt dem Wortstamm nach, „der in den Sternen verborgene Sinn“. Die überwiegende Zahl der astrologischen Richtungen beschäftigt sich allerdings mehr mit dem Sonnensystem und weniger mit den Sternen. Mit dem Sonnensystem sind die Sonne (auch ein Stern) und die Planeten mit ihren Verbindungen (Aspekte) gemeint.

Fernöstliche und westliche Astrologie

Aber trotzdem ist Astrologie nicht gleich Astrologie. Wir können die fernöstlichen Richtungen der Astrologie (indische Astrologie, chinesische Astrologie etc.) nicht mit denen bei uns im Westen (Europa, USA) gleichsetzen. Aber auch bei uns im Westen und speziell in Deutschland gibt es viele verschiedene Arten, Astrologie zu betreiben und Horoskope zu deuten.

Theosophie

In diesem Artikel möchte ich einige der wichtigeren astrologischen Schulen in Deutschland kurz vorstellen. Auf die Astrologie und die Esoterik in Deutschland hatte die 1875 von Helena Petrovna Blavatsky begründete Theosophie großen Einfluß. Die Theosophie umfasst spirituelle Lehren wie Karma und Reinkarnation und bringt den Begriff der Spiritualität ins westliche Denken ein. Diese Gedanken prägten auch die Astrologie. Die Theosophie hauchte der seit dem 17. Jahrhundert in Misskredit geratene Astrologie wieder neues Leben ein. Es waren vor allem die Theosophen Sepharial und Charubel und später der in hohen Ansehen stehende Alan Leo, die der Astrologie zu neuer Popularität verhalfen. Aus diesem Gedankengut entwickelten sich die esoterische, die karmische, die magische und die spirituelle Astrologie. Letztere ist nicht denkbar ohne die Pionierarbeit von Dane Rudhyar, dessen Literatur auch heute noch studiert werden sollte, wenn man besonderes Interesse an der spirituellen Astrologie hat.

Revidierte Klassik

Als Grundlage der revidierten Klassik kann der Ansatz von Thomas Ring gelten. Er lehnte den Determinismus und Fatalismus der klassischen Astrologie ab und förderte eine Neuorientierung, die vor allem erkenntnistheoretisch und psychologisch ausgerichtet war.

Münchner Rhythmenlehre nach Wolfgang Döbereiner

Der Münchner Astrologe Wolfgang Döbereiner konnte nach eigner Aussage nach dem Krieg keine vernünftige Astrologie finden. Also entwickelte er sein eignes System, die Münchner Rhythmenlehre, die sich in vieler Hinsicht von der gängigen Praxis der Astrologie unterscheidet. Döbereiner arbeitet mit speziellen Begriffen und Definitionen, benutzt konkrete Rhythmen, die so genannten Gruppenschicksalspunkte, Septare und eine besondere Form der Astrokartographie. Auch wenn viele Bemerkungen von Döbereiner gelinde gesagt merkwürdig klingen, so hat die Münchner Rhythmenlehre viele Erfolge und eine anhaltende Popularität errungen. So ganz unrecht hat Döbereiner nicht, wenn er behauptet, dass in die zeitgenössische Astrologie Anteile der Münchner Rhythmenlehre Einzug gehalten haben.

Das Astrologisch-Psychologische Institut (Huber-Schule)

Die so genannte Huber-Schule wurde 1968 von Louise und Bruno Huber gegründet. Die ihr zugrunde liegende Philosophie speist sich aus der Theosophie, insbesondere aus der Arkanschule von Alice Bailey. Die Huber-Schule ist grundlegend psychologisch ausgerichtet und bietet keine Prognose an. An die Rhythmen von Wolfgang Döbereiner erinnert der von ihnen gefundene Alterspunkt, der alle 6 Jahre ein Haus durchläuft. Die Hubers nutzen nur das Koch Häusersystem und auch, wenn sie keine besonders große Fangemeinde haben, gibt es doch viele Menschen die ihre psychologische Deutung und ihre Aspektbilder zu schätzen wissen.

Die Hamburger Schule

Der Vermessungstechniker Alfred Witte begann 1913/1919 damit, Ereignisse astrologisch akribisch auszuwerten. Zusammen mit Friedrich Sieggrün gründete er dann 1923 die Hamburger Schule. Witte und Sieggrün fanden je vier besondere Wirkpunkte, die sie „Transneptuner“ nannten und die sich wie Planeten auf Kreisbahnen verhalten sollten. Als Cupido, Hades, Zeus, Kronos, Apollon, Admetos, Vulkanus und Poseidon gefunden wurden, war Pluto als Planet noch gar nicht entdeckt. Außerdem wird in der Hamburger Schule vor allem mit Planetenbildern gearbeitet. Ein Planetenbild besteht aus zwei Halbsummen und ist wie eine algebraische Gleichung zu verstehen und zu behandeln. Die Planetenbilder (inklusive der acht neuen Wirkpunkte) wurden in einer drehbaren Gradscheibe gefunden und führen bis heute zu teilweise erstaunlichen Ergebnissen.

Trotzdem führt die Hamburger Schule (im englischsprachigen Raum Uranian Astrology genannt) eher ein Schattendasein, auch wenn die Halbsummentechnik viel verwendet wird.

Kosmobiologie Reinhold Ebertins

Die Astrologen Dr. Heinz Artur Strauß und Karl Ernst Krafft bildeten die Grundlage dieser astrologischen Richtung. Ab 1938 wurde diese von Reinhold Ebertin maßgeblich beeinflusst und 1956 wurde die Kosmobiologische Akademie Aalen gegründet. Diese ist heutzutage nur noch als Kosmobiologie bekannt. Die Kosmobiologie ist eher wissenschaftlich orientiert und verzichtet auf esoterische und mystische Elemente. Das Horoskop wurde in Kosmogramm umbenannt, auf die Häuser wurde verzichtet und die harmonischen Aspekte (Sextil, Trigon) wurden abgeschafft. Trotz bekannter Bekenner der Kosmobiologie konnte diese keine größere Popularität erreichen.

Transpersonale Astrologie nach Michael Roscher

Der leider viel zu jung verstorbene Michael Roscher hat auf der Basis des kybernetischen Modells die transpersonale Astrologie entwickelt. Das kybernetische Modell besteht aus vier Regelkreisen, die sich in einem großen Regelkreis vereinen. Der erste Regelkreis besteht aus Sonne, Mond und Merkur, der zweite aus Venus und Mars, der dritte aus Jupiter und Saturn und der vierte aus Uranus, Neptun und Pluto. Der vierte Regelkreis geht über die Persönlichkeit hinaus und weist damit auf die Philosophie der TPA (transpersonale Astrologie) hin, dass es möglich ist mit dem Horoskop auch einen Blick auf das Wesen des Menschen zu werfen. Wobei damit auch die Bereiche gemeint sind, die jenseits der Persönlichkeit zu finden sind. In ihrer Logik und ihrem modernen Anspruch ist die transpersonale Astrologie auch ohne ihren Gründen in der Lage in der Zukunft eine größere Rolle in der Astrologie zu spielen.

Andere Richtungen

Mit diesen hier vorgestellten Schulen ist das Spektrum möglicher und tatsächlich vorhandener Richtungen in der Astrologie nicht erschöpft. Es gibt zahlreiche weitere Richtungen, die sich mehr oder weniger von den gängigen Schulen absetzen. In einer modernen Informationsgesellschaft, die sich in unfassbarer Geschwindigkeit immer mehr verzweigt, verästelt sich auch die Astrologie immer mehr.