Archive for Dezember 2011

Die Planeten

Dezember 29, 2011

Neben den Sternzeichen und dem Aszendenten gehören die Planeten zu den wichtigsten Deutungselementen in der Astrologie. Dieser Artikel ist als erste kleine Einführung gedacht, der bei Interesse weitere folgen können.

In der klassischen Astrologie wird in der Regel mit den fünf klassischen Planeten Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn gearbeitet. Dazu kommt die Sonne und der Mond. Durch die Entwicklung der Teleskope erweiterte sich der Blick der Menschheit und so wurden nach und nach die Planeten Uranus (1791), Neptun (1846) und Pluto (1930) entdeckt.

Da wir uns auf der Erde befinden und auch von dort aus schauen, beziehen wir diese selbst nicht mit ein. Stattdessen beobachten wir die Bewegung der Planeten, der Sonne und des Mondes.

Die Sonne durchläuft  auf ihrer Bahn, der Ekliptik, den Tierkreis in einem Jahr. Dabei befindet sie sich immer 30 Tage lang in einem der zwölf Sternzeichen.

Von der Erde aus gesehen bewegt sich der Mond (wortverwandt: Monat) in einem Monat, in ca. 29 Tagen, durch alle zwölf Tierkreiszeichen. Durch die wechselseitige Verbindung von Sonne, Mond und Erde kommt es zu den verschiedenen Mondphasen. Der Zyklus von Sonne und Mond beginnt für uns unsichtbar mit dem Neumond, da der Mond um den Neumond herum nicht sichtbar ist. In der Phase des zunehmenden Mondes kommt es zum Halbmond und der Zyklus gipfelt im Vollmond. In der abnehmende Phase bewegt sich der Mond über die Phase des Halbmondes auf den neuen Neumond zu.

Die sonnennahen Planeten Merkur und Venus bewegen sich nie weit weg von der Sonne und befinden sich im Horoskop meist im gleichen oder benachbarten Zeichen der Sonne. Sind wir beispielsweise Stier, dann steht Merkur und meistens auch die Venus entweder ebenso im Stier, im Widder oder im Zwilling. Genaue Auskunft, wo die Planeten zum Zeitpunkt unserer Geburt standen, können wir aus den Sterntabellen, den Ephemeriden, ersehen oder wir lassen einen Astrologen unserer Wahl unser Geburtshoroskop erstellen. Im Geburtshoroskop sind die genauen Positionen der Planeten, sowie der Aszendent und die Häuser, wie auch die Aspekte aufgezeichnet.

Merkur steht für das Denken, den Verstand, für alle Bereiche der Kommunikation und des Handels und für vieles weitere mehr. Venus ist der Planet der Liebe, der Harmonie, der Beziehungen, von Kunst, Kultur und Musik. Aus der Sicht des Sonnensystems stehen Merkur und Venus zwischen Sonne und Erde.

Der Planet Mars führt von der Sonne und der Erde weg. Er ist der direkte Nachbar der Erde und gilt von Alters her als der Kriegsgott. Er steht für Energie, Potenz, Umsetzung, Sport und Einsatz.

Je weiter entfernt ein Planet steht, desto größer ist auch sein Weg durch den Tierkreis und umso länger braucht er auch dafür. Hinter dem Mars kommt der Asteroidengürtel, in dem sich tausende von kleineren und größeren Gesteinsbrocken befinden. Dann folgen die großen Planeten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Ganz zum Schluss, an der Grenze des Sonnensystems zieht dann noch Pluto seine Bahnen. Die so genannten äußeren Planeten werde ich in einem weiteren Artikel besprechen.

Neumond am 24. Dezember 2011

Dezember 22, 2011

Am 24. Dezember treffen sich Sonne und Mond auf 2°34`im Steinbock zum Neumond. Der Neumond steht dicht beim Pluto. Pluto steht auf 7 Grad Steinbock. Außerdem befindet sich Uranus auf  1 Grad Widder im Quadrat dazu. In der Stundenastrologie gibt es den Fachbegriff der „Übertragung des Lichts„. Damit ist gemeint, dass ein schnellerer Planet einen noch nicht exakten Aspekt zwischen zwei langsam laufenden Planeten „überträgt“ und damit eine Verbindung schafft.
Der Mond ist natürlich kein Planet, wird in der Astrologie aber oft so behandelt. Er durchläuft einen Grad in zwei Stunden. Kurz vor dem Neumond macht der Mond das Quadrat zum Uranus (Unruhe, Bewegung, Spannung, Elektrizität, Befreiung, Revolution). Kurz danach beginnt mit dem Neumond ein neuer wiederum 29 Tage dauernder Zyklus. Acht Stunden später steht der Mond im Quadrat zu  Pluto (Macht, Wandlung, Umwälzung, Verlust, Tod, Energie, Transformation). Damit verbindet er Uranus und Pluto, dessen Quadrat die Jahre bis 2015 inklusive prägen wird. Die Sonne überträgt in den Tagen zuvor und danach ebenso das Licht wie zuvor der Mond und sorgt dafür, dass die Spannungen offensichtlich werden.

Leider müssen wir mit einem schwierigen und herausfordernden Weihnachten in diesem Jahr rechnen. Die globale, kollektive und spirituelle Entwicklung schreitet voran und kümmert sich wenig um Feiertage. Wir dürfen dabei nicht vergessen, dass solche Tage und Zeiten immer das große Potential in sich tragen, dass wir tatsächlich etwas über uns und die Welt verstehen. Was hindert uns daran, unsere wahre Natur zu erkennen? Gerade im Zeichen Steinbock geht es um Umsetzung des als wesentlich erkannten. Mit dem Neumond am Anfang dieses Zeichens können wir eine Ahnung davon bekommen, was dieses Wesentliche für uns wirklich ist. Es geht dabei um nichts Geringeres als die Suche nach dem inneren Licht.

Radix:

Venus wechselt am 20. Dezember in den Wassermann

Dezember 20, 2011

Wie alle Planeten im astrologischen System bewegt sich auch die Venus durch alle Sternzeichen im Tierkreis. Aktuell wechselt sie in den Wassermann.

In der Astrologie ist ebenso wie im Leben alles ständig in Bewegung. Da wir uns auf der Erde aufhalten, bewegen wir uns mit allem mit. Das macht die Beobachtung der Bewegungen manchmal etwas schwierig. Die Matrix, der Hintergrund aller astrologischer Bewegungen ist der Tierkreis. Von der Erde aus gesehen bewegen sich die Planeten, aber auch Sonne und Mond durch den Tierkreis. Alle dreißig Tage wechselt die Sonne auf ihrer gedachten Bahn (Ekliptik) durch den Tierkreis das Zeichen und steht dann in einem anderen Sternzeichen.

Ähnlich sind auch die Bewegungen der anderen Planeten. Die wieder von der Erde aus gesehen sonnennahen Planeten Merkur und Venus bewegen sich grundsätzlich mit der Sonne und wechseln relativ schnell das Zeichen.

Der Planet Venus ist in Richtung der Sonne unser Nachbar. Die Venus steht für Liebe, Hingabe, Schönheit, Kunst, aber auch für Beziehung und Werte. Zum Letzteren gehört auch der Selbstwert. Dieser bestimmt unser Selbstvertrauen und dieses wiederum ist sehr wichtig, wenn es darum geht, erfolgreich im Leben zu sein.

In ein paar Tagen, am 20. Dezember wechselt Venus in den Wassermann. Sie kommt aus dem Steinbock. Jetzt im Wassermann kann Venus ihren Freiheitsdrang und ihre Impulse zur Individualität leben. Venus im Wassermann fördert ungewöhnliche Hobbys und Interessen. Liebe und Beziehungen können jetzt auch in ungewöhnlichen Formen gelebt werden. Der Wassermann steht für Freiheit und Ungebundenheit. Mit Venus in diesem Zeichen lieben wir unsere Freiheit. Das muss nicht im Gegensatz zu einer Beziehung stehen, denn unser Partner kann uns helfen, uns aus belastenden Situationen in unserem Leben zu befreien. Nutzen wir also die Wochen mit der Venus im Wassermann. Am 14. Januar 2012 ist der Ausflug der Venus im Wassermann beendet und sie wechselt in das Sternzeichen der Fische.

Merkur wieder vorläufig

Dezember 14, 2011

Heute (am 14.12.2011) mittag wird Merkur wieder direktläufig. Die Rückläufigkeit begann am 24. November. Von nun an können wir wieder unbesorgter wichtige Entscheidungen treffen, Verträge unterzeichnen und größere Kaufvorhaben realisieren. Allerdings gilt es zu realisieren, dass Merkur zur Zeit nahezu still steht. Das bedeutet, dass bestimmte Vorhaben, genauer das Planen derselben, nicht so schnell und reibungslos vonstatten geht wie gewünscht. Dieser Zustand wird sich in den nächsten Tagen legen.

Die Rückläufigkeit der Planeten ist keine wirkliche Bewegung, sondern nur eine beobachtete. Da wir uns auf der Erde befinden, nehmen wir die Dinge im Weltall und in unserem Sonnensystem aus dieser Position her wahr. Wenn die Erde in ihrer Bewegung einen Planeten „überholt“, dann sieht es so aus, als wenn dieser Planet sich rückwärts bewegen würde. Das kennen wir alle vom Bahnhof, wenn wir in einem Zug sitzen, wissen wir zuerst nicht, ob sich unser Zug oder der Nachbarzug bewegt.
In der Astrologie arbeiten wir nicht mit den tatsächlichen Vorgängen, sondern betrachten es aus der Sicht der Erde (geozentrische Sicht). Deswegen gibt es in den Horoskopen auch die Position der Sonne, deren scheinbare Bewegung durch die Ekliptik sich in den bekannten Sternzeichen festmachen lässt (zur Zeit Schütze). Aus Sicht der Astrologie ist die Rückläufigkeit der Planeten eine wichtige Sache, die besonders bei den schnell laufenden Planeten (Merkur, Venus, Mars) zu beachten ist.

 

Vollmond am 10. Dezember 2011

Dezember 9, 2011

Vollmond Dezember 2011

Am 10. Dezember stehen sich die Sonne im Schützen und der Mond in den Zwillingen zum Vollmond gegenüber. Da sich der Vollmond auf der Mondknotenachse befindet, kommt es zu einer Finsternis. In diesem Fall eine totale Mondfinsternis. Finsternisse sind von großer Bedeutung in der Astrologie. Zusätzlich steht der Vollmond im Quadrat zum Mars. All die durch den Vollmond symbolisierten Gegensätze erhalten dadurch eine erhöhte Spannung. Es geht darum, Wissen in Erkenntnis zu verwandeln, sowie darum, die gemachten Erkenntnisse auf die richtige Art und Weise zu kommunizieren.

Dieser Vollmond – verstärkt dadurch, dass es zu einer Finsternis kommt – bringt noch einmal alle Spannungen der letzten Wochen in den Fokus. Auf der Achse Zwilling (Mond) – Schütze (Sonne) geht es darum, dass wir jetzt die richtigen Schlüsse ziehen und an Selbsterkenntnis gewinnen. Wie weit sind wir Opfer der Umstände oder empfinden uns zumindest so? Inwieweit sind wir aber auch mit verantwortlich für das, was in unserem Leben passiert. Sind wir nicht auch Schöpfer (Mitschöpfer) unserer Welt?

Letztlich kann uns keiner aus unserer Verantwortung entlassen. Wenn wir genau, ehrlich und unvoreingenommen hinschauen, werden wir erkennen, dass wir jede Entscheidung selber getroffen haben oder es zumindest hingenommen haben, dass sich die Dinge so entwickelt haben, wie sie es getan haben.

Dieser Vollmond bringt zwar auch eine gewisse Finsternis mit sich, aber dahinter leuchtet das Licht der Erkenntnis. Vielleicht gelingt es uns, dort Licht und Wissen hinzubringen, wo es jetzt noch dunkel ist!

Wie wird 2012?

Dezember 6, 2011

Wie wird 2012?

Versuch einer Prognose anhand der Horoskope zum Eintritt der Sonne in den Steinbock (Ingress-Horoskop).

In den letzten Jahren und auch in 2011 haben sich die Nachrichten regelrecht überschlagen. In vielen Lebensbereichen stehen Veränderungen an und es gibt einige Menschen, die diese Umwälzungen in der Natur und in der Gesellschaft in Verbindung mit den zahlreichen beunruhigenden Prophezeiungen zur Zeitenwende 2012 bringen. Als Astrologen sind wir Fachleute dafür, die Qualität der Zeit zu interpretieren. Können wir die Menschen beruhigen oder müssen wir ihre schlimmsten Befürchtungen sogar bestätigen?
Auch wenn die meisten Prophezeiungen für die kommende Zeit („2012“) maßlos übertrieben sind und vor allem die Ängste der Menschen schüren, sollten wir nicht vergessen, dass auch die Astrologie seltene und bedeutsame Konstellationen in dieser Zeit zu interpretieren hat. Die Auswirkungen des so genannten kardinalen Klimax lassen sich vielfach beobachten. Wenn wir jetzt  das Jahr 2012 ins Auge fassen, geht es weniger darum, eventuell konkrete Ereignisse vorauszusagen, sondern mehr die Stimmung einzufangen, die sich in dem Horoskop für 2012 widerspiegelt.

Dazu ziehe ich das Horoskop für den Eintritt der Sonne in den Steinbock heran. Viele Kollegen benutzen tatsächlich das auf den 1. Januar 2011 berechnete Horoskop. Da aber der Kalender von Menschen gemacht und eingeführt ist, halte ich mich mehr an die natürliche Rhythmik. Wenn die Sonne in ihrem Jahreslauf vom Schützen in den Steinbock wechselt, erreicht sie einen extremen Punkt, denn nie ist die Nacht länger und der Tag kürzer als zu diesem Zeitpunkt. Von nun werden die Tage wieder länger werden. Wir können auch sagen, dass die Lichtkraft wieder zunimmt, was sicherlich auch der Grund ist, warum so viele Lichtfeste in diese Zeit fallen. Wir bedenken diesen Moment ja auch mit dem Weihnachtsfest, welches die Geburt Jesus Christus feiert. In diesem Moment beginnt ein neuer Zyklus, was sich im Namen Wintersonnenwende widerspiegelt. Das Horoskop auf diesen Moment erstellt, hat Aussagekraft für die Zeit bis zur nächsten Wintersonnenwende.

Ich betrachte dabei das Horoskop für den Steinbock-Ingress auf Berlin als Hauptstadt Deutschlands und jenes für den Eintritt der Sonne in den Steinbock auf New York berechnet. Für viele gilt New York, nicht nur wegen des Sitzes der UN, als Hauptstadt der Welt. Aber beginnen wir mit dem Horoskop für Berlin.

Das Horoskop zum Steinbock-Ingress 2011 – Berlin

Dieses Horoskop (auf Berlin als Hauptstadt Deutschlands berechnet) ist meiner Meinung nach die Geburt des Jahres 2012. Das Geburtshoroskop kann interpretiert werden und uns Informationen über Jahr 2012 geben. Auf Berlin berechnet hat es Aussagekraft für Deutschland.

Das Ingress-Horoskop

Das Ingress-Horoskop deutet viele der wichtigen Konstellationen der nächsten Jahre erst an. Neptun befindet sich noch (wieder) im Wassermann und wird erst im Februar 2012 endgültig in „sein“ Zeichen, die Fische, wechseln. Das äußerst wichtige Quadrat von Uranus im Widder (hier auf 0°42`) zum Pluto im Steinbock (6°56`) baut sich jetzt erst auf. Interessant ist die Stellung des Jupiter, der nicht nur Herrscher des Aszendenten im Schützen (Geburtsherrscher) ist, sondern auf dem ersten Grad des Zeichens Stier stationär steht (am 25.12. wieder direktläufig wird). Damit deutet dieser einen Stillstand an.

Der Aszendent im Schützen steht für Bewegung, Erweiterung und dem Wunsch nach einer Vision. Durch die stationäre Phase des Herrschers Jupiter kann es zu einem Stillstand dieser Vorgaben des Schütze-Aszendenten kommen. Diese Aussagen gelten natürlich nur für das Ingress-Horoskop für Berlin (Deutschland). Möglicherweise ist hier ein möglicher Stillstand in der deutschen Politik angedeutet (Thema Staatsverschuldung, Griechenland, Euro…), der sich vielleicht nur durch Neuwahlen lösen lassen wird.

Die Spitze des 10. Hauses (MC) befindet sich in der Waage und der zugehörige Planet, die Venus, steht im Wassermann im zweiten Haus, so dass wir davon ausgehen können, dass es für Deutschland (und Europa) auch 2012 viel ums Geld, um Schulden, um Finanzierung und so weiter gehen wird. Die Venus im Wassermann kann eine Hinweis darauf geben, dass in diesen Themen Ideenreichtum und ungewöhnliche Ansätze (Politik-Wechsel?) gefragt sein werden.

Merkur, der nördliche Mondknoten, Sonne und Pluto befinden sich im ersten Haus des Ingress-Horoskops für Deutschland. Im Radix einer Person bedeuten Planeten im ersten Haus, dass diese der Person zwar zur Verfügung stehen, aber von ihr selbst aktiviert werden müssen. Analog gedeutet, kann es bedeuten, dass Deutschland 2012 mit diesen Planeten im ersten Haus viel um sich selbst kreist, also mit den eigenen Befindlichkeiten zu tun hat, anderseits aber auch, dass es hier darum geht, die eigenen Ideen (Merkur), Verbindungen (Mondknoten), Kraft (Sonne) und Macht (Pluto) zu aktivieren.
Saturn steht Ende Waage im zehnten Haus. Er ist Herrscher des zweiten Hauses, so dass sich die Regierung vor allem dafür verantworten muss, wie sie mit den Finanzen (Euro) umgehen wird.

Das Ingress-Horoskop für New York
Bei der Analyse des Steinbock-Ingress für New York möchte ich nicht alles wiederholen, sondern mich mehr auf die Unterschiede zum Ingress für Berlin konzentrieren.

                                                                    Das Horoskop zum Steinbock-Ingress 2011 – New York


Hier finden wir den Aszendenten in der Waage, was dafür spricht, dass es 2012 weltweit besonders darum geht, Zusammenarbeit und Berücksichtigung der Ansichten anderer zu fördern. Der zur Waage gehörige Herrscher, die Venus, steht im vierten Haus und hat gerade das Quadrat zum Saturn hinter sich. Obwohl Venus im Wassermann aufgeschlossen für Neues ist, hat das Quadrat zum Saturn und die Stellung im vierten Haus sie eher introvertiert und vorsichtig gemacht. Es wird 2012 wohl auch darum gehen, im eigenen Haus, der eigenen Familie Harmonie und Frieden zu sichern. Pluto befindet sich direkt an der Spitze des vierten Hauses (am IC). Planeten an den Hauptachsen haben immer maximale Bedeutung für das ganze Horoskop. Mit dem Pluto am tiefsten Punkt im Quadrat zum Uranus können und müssen wir damit rechnen, dass die Umwälzungen und Krisen auch 2012 unvermittelt weitergehen werden. Der Mond im Pluto-Zeichen Skorpion im zweiten Haus lenkt den Fokus wieder auf Besitz, Geld und Finanzen und stellt auch die Machtfrage.

Der auch in diesem Horoskop stationäre Jupiter steht Ende des siebten Hauses und ist Herrscher des sehr stark besetzten dritten Hauses. Vielleicht sind hier Probleme, Stillstand und Verzögerungen im Bereich der Kommunikation und des Handels (drittes Haus) in Verbindung mit speziellen Anderen (siebtes Haus) angesprochen. Im Gegensatz zum „Berlin-Horoskop“ befinden sich allerdings Sonne, Merkur und nördlicher Mondknoten im dritten Haus, was andererseits auf eine verstärkte Kommunikation und regen Handel in 2012 schliessen lässt.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass die Ingress-Horoskope für 2012 die Dinge nur andeuten und wir schon genau hinschauen müssen, um beispielsweise zu erkennen, dass Pluto am IC des Ingress-Horoskops für New York steht. Der weltweite Prozess der Transformation wird weitergehen und es bleibt spannend, inwieweit der Verteilungskampf sich im zunehmend exakter werdenden Quadrats von Uranus zu Pluto zuspitzen wird.

Norbert Giesow, Astrologe und Autor

www.giesow.de