Archive for Dezember 2010

Die astrologischen Konstellationen im Januar 2010

Dezember 29, 2010
Die Daten:

04.01.2011 Neumond 10.02Uhr Sonne und Mond auf 13°39` im Steinbock
04.01.2011 Jupiter Konjunktion Uranus auf 27°02` Fische
07.01.2011 Venus wechselt in den Schützen
13.01.2011 Merkur wechselt in den Steinbock
15.01.2011 Mars wechselt in den Wassermann
19.01.2011 Vollmond 22.22Uhr Sonne im Steinbock, Mond gegenüber im Krebs auf 29°27`
20.01.2011 Zeichenwechsel: Sonne im Wassermann
22.01.2011 Jupiter wechselt in den Widder
26.01.2011 Saturn wird auf 17°14` in der Waage rückläufig

Die Deutung:

Nun ist es soweit, das Jahr vor 2012 beginnt. Nach den zum Teil heftigen Erschütterungen 2010 könnte 2011 ein Jahr des Übergangs werden. Aber beginnen wir im Januar. Dieser bietet wieder einige interessante Konstellationen, die ich hier gern besprechen möchte.

Neumond Januar 2011

Astrologisch beginnt das Jahr 2011 mit dem Neumond im Zeichen Steinbock<. Am 4. Januar treffen sich Sonne und Mond im 14. Grad des Steinbocks und der alte Zyklus endet und ein neuer beginnt. In diesen im Außen dunklen Tagen geht es auch darum, unser inneres Licht zu finden. Da sich Sonne und Mond im Quadrat zum Saturn in der Waage befinden, kann es auch darum gehen, herauszufinden, was Gerechtigkeit für uns bedeutet.

Am 4. Januar treffen sich Jupiter und Uranus auf 27 Grad in den Fischen. Es ist die dritte und vorerst letzte Konjunktion der beiden. Erstmals trafen sich Jupiter und Uranus am 8. Juni 2009 im ersten Grad des Widder. Ich schrieb dazu:

„Am 8. Juni treffen sich Jupiter und Uranus auf 0°17` im Widder. Diese Konjunktion an diesem Tag kann als Initialzündung gesehen werden. Beide Planeten sind erst vor kurzem in den Widder gewechselt und treffen sich auf dem Kardinalpunkt, der große Bedeutung für die allgemeine Öffentlichkeit hat. Gemeinsam können Uranus und Jupiter eine große Energie erzeugen, sie stehen grundsätzlich für das Ideal der Freiheit. Damit kann dieser Aspekt explosive Aktivität anzeigen, geniale Erfindungen insbesondere im Energiebereich und allgemein plötzliches Wachstum. Wir können diese Konstellation als Gegengewicht zum Quadrat von Saturn und Pluto verstehen. Beide Seiten dieser astrologisch interessanten Zeit zeigen sich nun.“

Am 19. September 2009 kam es zu einem zweitenTreffen in den Fischen. Ich schrieb dazu:

„Am 19. September treffen sich der rückläufige Jupiter und der ebenfalls rückläufige Uranus in den Fischen. An diesen Tagen kann eine Menge aufgearbeitet werden. Manche Entwicklung der letzten Zeit war vielleicht zu abrupt und zu schnell für uns gewesen. Nun müssen wir die gefühlsmäßige Verarbeitung dessen nachholen. Es wird am 4. Januar 2011 eine dritte Konjunktion von Jupiter und Uranus in den Fischen geben. Zu dem Zeitpunkt sind beide dann direktläufig und stehen kurz vor ihrem erneuten Eintreten in den Widder (Jupiter am 22. Januar, Uranus am 12. März).“

In diesem dritten und letzten Treffen besteht die Möglichkeit, unabgeschlossene Dinge zu klären. Das gilt im Besonderen für Glaubensfragen. Mit dem Eintritt von Jupiter (noch im Januar) und Uranus (im März) in den Widder wird es dann um neue und andere Dinge gehen.

Am 7. Januar wechselt Venus vom Skorpion in den Schützen. Aufgrund ihrer Rückläufigkeit war Venus vom September 2010 bis jetzt im Skorpion. Diese lange Phase endet nun. Im Schützen ist die Venus idealistisch und aktiv. Das kann für unsere Beziehungen bedeuten, dass hier wieder mehr Bewegung hineinkommt und es sehr wichtig wird, für diese eine Vision für die Zukunft zu entwickeln. Venus im Schützen liebt Reisen, Philosophie und Sport.

Am 13. Januar wechselt Merkur in den Steinbock. Dort wird das Denken gradliniger und strukturierter. Es kann sein, dass sich Merkur im Steinbock mehr auf materielle Aspekte bezieht. Wir sollten aber nicht die geistigen und spirituellen Bereiche außer Acht lassen.

Am 15. Januar wechselt Mars vom Steinbock in den Wassermann. Im Wassermann geht es um den Austausch mit Gleichgesinnten und um den aktiven Ausdruck nach Freiheit. Mars kann hier tatsächlich genutzt werden, um sich aktiv zu befreien, was bedeuten kann, dass wir uns von alten Strukturen und Gewohnheiten lösen müssen.

 

Vollmond Januar 2011

Am 19. Januar stehen sich die Sonne im Steinbock und der Mond im Krebs zum Vollmond gegenüber. Besonders interessant ist es, dass der Vollmond im letzten Grad der Zeichen stattfindet, was besonders kritisch ist, weil der letzte Grad der Übergang von den einen zum anderen Zeichen ist. Der Vollmond kann das emotionale Unbehagen mit den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Zuständen zum Ausdruck bringen.

Am 20. Januar wechselt die Sonne in den Wassermann. Diese dreissigtätige Phase ist besonders dafür geeignet, sich mit Gleichgesinnten zu umgeben (siehe Mars am 15.1.). Außerdem sollten wir aktiv daran arbeiten, uns von den Strukturen, Dingen und Kontakten zu lösen, die unserem freien Selbstausdruck im Wege stehen und uns unseren ungewöhnlichen Interessen und Hobbys widmen.

Am 22. Januar wechselt Jupiter in den Widder. Das war erstmals im Juni 2010 passiert. Ich schrieb dazu:

„Am 6. Juni wechselt Jupiter für drei Monate in den Widder. Er kehrt im September 2010 in die Fische zurück und wird sich erst im Januar 2011 endgültig in den Widder bewegen. Trotzdem reicht diese Zeit um mit Schwung starke Aktivität und Bewegung in die Prozesse dieser Zeit zu bringen. Hoffentlich kann Jupiter diesen Prozessen auch Sinn verleihen.“

Diesmal wird Jupiter nicht in die Fische zurückkehren und seine ganze Kraft wird sich nun im Widder entfalten. Es ist nur zu hoffen, dass es damit zu Neuerungen kommt, die auch Sinn machen. Alle neuen und innovativen Projekte können dadurch einen Schub nah vorne bekommen.

Am 26. Januar wird Saturn auf 17°14` in der Waage rückläufig. Er bleibt dies bis zum 13. Juni 2011. Zu dem Zeitpunkt steht er auf 10°27` in der Waage. Den Stand wie zu Beginn seiner Rückläufigkeit erreicht er erst am 19. September 2011 wieder. Diese Phase der Rückläufigkeit des Saturn gibt uns die Gelegenheit, die neu erschaffenen oder verordneten Strukturen, Regeln und Gesetze in der Gesellschaft, aber auch in unserem Inneren, zu überprüfen. In der Phase der erneuten Direktläufigkeit (ab Mitte Juni) können wir dann daran gehen, diese noch abzuändern.

 

 

 

 

Der Vollmond vom 21. Dezember 2010

Dezember 20, 2010

von meiner website:

Vollmond Dezember 2010

Am 21. Dezember stehen sich die Sonne im Schützen und der Mond in den Zwillingen auf 29 Grad zum Vollmond gegenüber. Hier werden auch andere Planeten mit einbezogen, so dass dieser Vollmond die herrschenden Spannungen zwischen Staat/Gesellschaft und den Menschen im Volk zum Ausdruck bringen wird. In der Kombination mit der Mondknotenachse und Pluto wird dieser Vollmond die Ereignisse der letzten Monate noch einmal in den Fokus bringen. Damit wird es nun klarer sein, wohin die große Reise unserer Zeit hingehen wird.

Wir erleben astrologisch gesehen eine sehr komplexe Ballung Anfang Steinbock. Pluto steht dort inzwischen auf ca. 4Grad, der nördliche Mondknoten hat sich dort rückwärts hinbewegt, der inzwischen rückläufige Merkur ist sogar zurück in den Schützen gewandert und Mars steht auch dort. Sehr kurz vor der Wintersonnenwende mit dem Eintritt der Sonne in den Steinbock (wobei sie die Ballung im Steinbock überlaufen und nochmals aktivieren wird) kommt es im letzten Grad Schütze/Zwillinge zum Vollmond. Diese Ereignisse habe ich weiter unter genauer beschrieben, siehe hier https://astrobum.wordpress.com/2010/11/17/was-bringt-2011/

Diese Tage um den Vollmond werden die Energien der letzten Wochen auf den Punkt bringen. Wir erfahren damit einen zumindest energetischen Ausblick auf 2011/2012 und können uns (unser Bewusstsein) darauf ausrichten.

Uns allen eine schöne Weihnachtszeit… 🙂

Steinbock

Dezember 14, 2010

In diesen Tagen (heute ist der 14.12.2010) bewegt sich so einiges am Anfang des Steinbocks. Der rückläufige Merkur und Mars treffen auf Pluto auf ca. 4 Grad Steinbock.

Am 14. Dezember stehen Mars und Pluto in Konjunktion. Verbindungen von Mars und Pluto stehen häufig für Machtkonflikte, kriegerische Auseinandersetzungen und die Energie der Transformation. In dieser Zeit befinden sich auch Merkur und der nördliche Mondknoten Anfang Steinbock. Damit können massive Erdstöße möglich werden. Diese Stellung steht aber auch für den Ausbruch der schon lange wirkenden gesellschaftliche Krise, in der wir leben.

Individuell gesehen kommen jetzt viele Menschen an ihre Grenzen und leider auch oft darüber hinaus. Wenn es Hochwasser in der Nordsee gibt, dann sind es immer die Halligen, die auf Meereshöhe sind, die zuerst überflutet sind. Wenn es zu Spannungen kommt, wenn der allgemeine Druck zunimmt, sind es die besonders sensiblen Menschen, die zuerst betroffen sind. Sie sind in gewisser Weise die Seismographen der evolutionären kollektiven gesellschaftlichen Strömungen. Kümmern wir uns also gut um sie.

Erst Neumond dann Nikolaus

Dezember 5, 2010

Heute am Sonntag, dem 5. Dezember 2010, kommt es zum Neumond im Zeichen Schütze. Auf meiner website www.giesow.de habe ich dazu geschrieben: „Am 5. Dezember treffen sich die Sonne und der Mond auf 13 Grad im Schützen zum Neumond. Da es gleichzeitig eine Ballung von Planeten Anfang Steinbock gibt, wird die Erkenntnisfähigkeit des Schützen in diesem Fall wohl dazu dienen, politische und gesellschaftliche Entwicklungen zu analysieren. Selbsterkenntnis ist der beste Weg, um aus dem Konflikt herauszukommen. Selbsterkenntnis fördert den Frieden, der wiederum die Konflikte harmonisieren kann.“

Merkur und der nördliche Mondknoten stehen auf dem Pluto im Steinbock, Mars bewegt sich Ende Schütze auch auf diese Stellung zu, so dass dieser Neumond die Energien von Schütze und Steinbock vereint. Vision und Realität, Idealismus und Realismus, Hoffnung und Verbitterung, Luxus und Notwendigkeit müssen sich jetzt die Waage halten.

Das sabische Symbol für 13 Grad Schütze, interpretiert von Dane Rudhyar, lautet: “ Die Vergangenheit einer Witwe kommt ans Licht“. Der Schlüssel: Wie das Karma früherer Taten die Gelegenheiten, die ein neuer Zyklus bietet, beeinflusst. Wir können unsere Vergangenheit nicht ungeschehen machen und in gewisser Weise wird sie uns immer auch beeinflussen, sie dirigiert unsere Gestimmtheit, aber wir sind nicht sie!!! Wir sind Freiheit und wir leben im Jetzt. Diese frohe Botschaft bringt uns der Neumond im Schützen heute Abend um 18.45Uhr. Mit ihm wird ein neuer Zyklus beginnen und meistens zeigt sich das auch daran, dass sich auch das Wetter verändert.