Archive for September 2009

Deutschland hat gewählt

September 27, 2009

Was soll man nun dazu schreiben? Wenn es unter SPD/Grünen und CDU/SPD schon sozial eng geworden ist, was haben wir da unter CDU/FDP zu erwarten. Bei der kritischen Gesamtlage, die sich auch astrologisch betrachtet zumindest in den nächsten beiden Jahren noch steigern kann, kann ein weitere soziale Verschärfung zu extremen Reaktionen führen. Auch die außenpolitische Aktivität könnte sich durch den Rechtsruck verstärken und den Zorn anderer auf sich ziehen.

Spirituell gesehen gibt es nur das Eine, welches in wechselnden Rollen scheinbare Dramen inszeniert. Immer mehr Individuen hinterfragen die bisher geglaubte Wirklichkeit. Letztlich ist immer alles Eins oder wie Madhukar gerade auf Facebook sagte: „Sonne über Berlin. In unseren Herzen. Überall! Sun over Berlin. In our hearts. Everywhere!“

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Astro-News

September 14, 2009

Am 17. September kommt es zur Konjunktion der Sonne mit Saturn. Damit wird die ohnehin wirksame Opposition von Saturn und Uranus aktiviert. Zusätzlich steht an diesem Tag der rrückläufige Merkur im Quadrat zum Pluto im Steinbock. Damit können wir an diesem Tag mit schlechten nachrichten rechnen. Auf die Wirtschaft in Deutschland übertragen, kann das bedeuten, dass es keine guten Informtionen bei Opel/GM oder Karstadt/Arcandor geben könnte.

Auch im privaten Bereich können Unwahrheiten an Tageslicht gelangen und mögliche Härten und Strukturen offensichtlich werden. Daher gilt es sehr vorsichtig zu sein, was Recht und Gesetz anbelangt, sowie den Umgang mit Macht (insbesondere die Macht des Wortes).

siehe auch www.giesow.de

Spiegel – Notizzen

September 12, 2009

Ereignisse können als Spiegel wirken. So kann jedes Geschehen der Außenwelt Inneres abbilden. Nicht nur nach altem spirituellen Wissen, sondern auch die moderne Gehirnforschung kommt langsam dahinter, dass die für uns so logische Unterscheidung in ein Innen und ein Außen nicht wirklich vorhanden ist. Die Frage, was eigentlich wirklich vorhanden ist, kann kaum noch beantwortet werden. Moderne Meister des Advaita meinen dann auch, dass es nicht förderlich ist, solche Fragen zu stellen, da sie nur wieder das reflexive Denken und damit den eingebildeten Denker stärken. Anderseits muss es erlaubt sein, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Wenn es also keine rechte Unterscheidung zwischen Innen- und Außenwelt nicht mehr gibt, dann wird es auch logisch leichter nachvollziehbar, warum das Eine das Andere abbildet.

Gute Dinge in meiner Stadt

September 6, 2009

Man soll ja nicht immer nur unken. Denn es gibt ja auch gute Dinge. Und diese auch in „meiner“ Stadt Kiel. Positiv aufgefallen ist mir letzte Woche ein Laden in der Eichhofstraße am Friedhof, in dem es Tische (auch nach Sonderanfertigung) und andere schöne Accessoires gibt. Der Laden heißt „Frische Tische.

Hier die Internet-Adresse:  http://www.Frischetische-Kiel.de