Archive for Januar 2009

Die astrologischen Konstellationen im Februar 2009

Januar 18, 2009

Die Daten:

03.02. Venus wechselt in den Widder
04.02. Mars wechselt in den Wassermann
05.02. Saturn in Opposition zu Uranus
09.02. Vollmond 14.49 UT Sonne im Wassermann, Mond gegenüber auf 21°00` im Löwen
13.02. Jupiter Konjunktion nördlicher Mondknoten auf 9° 12` Wassermann
14.02. Merkur wechselt in den Wassermann
18.02. Zeichenwechsel: Sonne in den Fischen
25.02. Neumond 1.35 UT Sonne und Mond auf 6°35` in den Fischen

Der Text:

Im Februar kommt es zu einigen interessanten Wechseln der Planeten. Einmal mehr stehen Saturn und Uranus in Opposition zueinander. Diese und weitere interessante Konstellationen möchte ich hier gern besprechen.

Am 3. Februar wechselt die Venus in den Widder. Im Widder ist die Venus wild, unabhängig und selbst aktiv. Da die Venus für die Liebe und unsere Beziehungen steht, können wir selbst kombinieren, wie sie sich im Widder zeigen wird.

Am 4. Februar wechselt auch Mars das Zeichen. Er tritt in den Wassermann ein. Dort geht es um Freiheit, Unabhängigkeit und Individualität. Wenn sich Mars dort aufhält, dann aktiviert er diese Themen. Zusätzlich kann er seine Energie in die Bereiche Technik und Informatik einbringen.

Am 5. Februar steht Saturn auf 20°39` in der Jungfrau in Opposition zu Uranus auf 20°39` in den Fischen. Saturn ist rückläufig, Uranus direktläufig. Dies ist die zweite von insgesamt fünf Opposition zwischen diesen beiden großen Planeten. Die erste Opposition fand am 4. November 2008 statt, den dritten Aspekt dieser Art wird es am 15. September 2009 geben, bevor Saturn dann am 29. Oktober in die Waage wechseln wird.
Diese Opposition hat mit dem Gegensatz zwischen Altem, Bewährten, Konservativen und dem am Verstand Orientierten (Saturn/Jungfrau) und dem Neuen, Unerwarteten, Unkonventionellen und mehr der Intuition Zugehörigen (Uranus/Fische) zu tun.

Vollmond Februar 2009

Am 9. Februar betont der Vollmond mit der Sonne im Wassermann und dem Mond im Löwen die besonders starke Besetzung im Zeichen Wassermann. Vielleicht bringt der Vollmond neue Informationen ans Licht. Die Sonne steht in Konjunktion zum Neptun (damit der Mond genau gegenüber). Das bedeutet, dass es hier um tiefe Einsicht und weites spirituelles Verständnis gehen wird. Dieser Vollmond kann eine Vision in einer neuen Zeit anzeigen.

Am 13. Februar steht Jupiter genau auf dem nördlichen Mondknoten im Wassermann. Auch diese Konstellation passt zu den Deutungen dieser Zeit, denn die zukünftige Ausrichtung kann mit dem Jupiter im Wassermann Fülle und Sinnhaftigkeit anzeigen. Der tiefere Sinn dieser Zeitperiode besteht in der Befreiung von beengenden Umständen und Vorstellungen.

Am 14. Februar wechselt dann auch noch Merkur in den Wassermann. Das Denken und die Kommunikation sind damit freiheitlicher, unkonventioneller und mehr auf die Zukunft ausgerichtet.

Am 18. Februar wechselt die Sonne in die Fische. Die Fisch sind das letzte Zeichen im Tierkreis. Hier werden die letzten Rechnungen beglichen und sich auf den neuen Zyklus ausgerichtet. In dieser Phase sollten wir klären, was wir noch zu begleichen haben, welchen Rechnungen noch offen sind und wie wir uns auf einen neuen Zyklus vorbereiten wollen. Häufig geht eine Ausrichtung auf das Spirituelle damit einher.

Neumond Februar 2009

Am 25. Februar treffen sich Sonne und Mond auf 7 Grad in den Fischen. In den Fischen geht es um die Erlösung. Der Neumond reicht tief in unser Unbewusstes, so dass wir an diesem Tag eine Ahnung davon bekommen können, was in uns erlöst werden möchte. Da wir gleichzeitig eine große Besetzung des Zeichens Wassermann haben, kann es zusätzlich um die Befreiung von beengenden Gefühlen gehen.

Im neuen Jahr

Januar 1, 2009

Im neuen Jahr 2009 haben die kritischen astrologischen Konstellationen mit dem Pluto im Steinbock sich u.a. im Kriegsausbruch zwischen Israel und der Hamas gezeigt, als der Pluto durch die Transite von Sonne, Mars und Lilith direkt aktiviert worden ist.

Insgesamt können wir davon ausgehen, dass 2009 die Ereignisse on 2008 fortführen und sogar noch steigern könnte. Somit gilt es für uns alle, unsere grundsätzlichen Werte zu überprüfen, um auch herauszufinden, was uns wirklich wichtig ist.

Letztlich werden Werte wie Freundschaft, Solidarität, Zusammenhalt (auch in der Familie), Selbsterkenntnis, Verzicht, Beschränkung auf das Wesentliche und Bescheidenheit groß geschrieben werden!

Auch in diesem Sinne ein frohes 2009 und das ist nicht einmal ironisch gemeint.

mehr unter www.giesow.de